14 Feb

Voll? Voll daneben!

Letzter Schultag vor den Winterferien an unserer Schule. Doch bevor die Zeugnisse durch die Klassenlehrer/innen überreicht wurden, ging es für die Schüler der Klassen 7 bis 10 ins Kulturhaus Lauter. Dort fand eine Theateraufführung zum Thema Umgang mit Alkohol statt. Den Jugendlichen wurden auf lustige, aber auch nachdenkliche Weise die Folgen eines zu hohen und unkontrollierten Alkoholkonsums näher gebracht. Gerade die psychosozialen Folgen wie veränderte Persönlichkeit, Aggressivität und soziale Einsamkeit waren die Kernthemen des Stücks.

Zwischendurch waren auch immer unsere Schüler Teil des Programmes, als es galt, Fragen wie: „Wie oft trinkst du?“ oder „Wie alt warst du, als du das erste Mal Alkohol getrunken hast?“ zu beantworten. Nach der Aufführung war Zeit für Gruppengespräche mit den beiden Akteuren. Desweiteren konnten die Schüler sogenannte Rauschbrillen aufsetzen, die einen Alkoholeinfluss von etwa 1,3 Promille simulierten. Unter diesen Bedingungen musste beispielsweise um Flaschen balanciert werden. Aber auch das „Auf-eine-Person-Zugehen“ und sich gegenseitig abklatschen, gestaltete sich unter dem simulierten Rausch als schwierig.

Neben der Sensibilisierung zum Thema Alkohol kam auch der Spaß nicht zu kurz.

C. Saupe

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben